Florenz
Florenz
Barbara de Mars © Paolo Pelli

Barbara de Mars © Paolo Pelli

Florenz überrascht gerade dann, wenn man es geschafft hat, Michelangelos David oder die Uffizien und den Ponte Vecchio hinter sich zu lassen, ohne dem Stendhal-Syndrom anheimzufallen. Jetzt beginnt die Suche nach dem Eigentlichen, nach der Essenz, dem Geheimnis von Florenz.

Anlässlich der diesjährigen Frankfurter Buchmesse stellt Barbara de Mars ihr neues Buch über Florenz vor.

Barbara de Mars studierte in München Germanistik, Internationales Recht, Theaterwissenschaften und Medienmarketing, arbeitete dann bei Zeitungen, Zeitschriften und fürs Fernsehen, wo sie Co-Produktionen mit Italien betreute. Seit fast zwanzig Jahren lebt sie im »goldenen Dreieck« der Toskana, schreibt für deutschsprachige und italienische Medien, veranstaltet Seminare und Workshops und berät bei der Urlaubsplanung. Webseiten www.florenz-toskana-tipps.de und www.valdarno365.de.

Der Gitarrist Christian Wolff wird aus dem Zyklus „Italian Coffee“ von Simone Iannarelli spielen sowie Werke von Emilio Pujol und Isaac Albeniz.

Florenz © Picus Verlag

Florenz © Picus Verlag

Er studierte an der Hochschule Osnabrück bei Prof. Ulrich Müller und an der Hfk Bremen bei Pia Offermann, wo er sein Studium mit dem Master of Music abschloss. Zahlreiche Konzerte als Solist und in verschiedensten Kammermusikbesetzungen, führten ihn u.a. ins Renaissance Theater Berlin bis nach Jerusalem und Ramallah. Zuryeit unterrichtet er an der Kreismusikschule Aurich.

Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen. Ort: 50670 Köln Agnes-Viertel U-Bahn Station: Ebertplatz, S-Bahn Station: Hansaring Hbf fussläufig 10 min Flughafen Köln-Bonn via S Bahn ohne Umsteigen in 15 min direkt erreichbar
Hotelempfehlung: Centro Royal 5 min fussläufig entfernt (U+S-Bahn Station: Hansaring)  Wegen der begrenzten Platzkapazität bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung unter forum@wulfinlieske.com. Wir schicken dann eine Bestätigung mit Adresse.

Anmeldung und weitere Infos Mail: forum@wulfinlieske.com

Wann: Samstag, 6.10.2018 / Empfang 19:00

In Italien gehen die Uhren anders

Vorheriger Artikel

Manga Do – Igort und der Weg des Mangas

Nächster Artikel

Das könnte dir auch gefallen

Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.