Ci spiace, ma questo articolo è disponibile soltanto in Tedesco. Per ragioni di convenienza del visitatore, il contenuto è mostrato sotto nella lingua alternativa. Puoi cliccare sul link per cambiare la lingua attiva.

Marco Tullio Giordana © CC BY-SA 3.0 Yasu WC

Marco Tullio Giordana © CC BY-SA 3.0 Yasu WC

Auch dieses Jahr steht die Vorweihnachtszeit im Kino des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums wieder ganz im Zeichen der italienischen Filmkultur. Mit insgesamt 23 Filmen in 21 Programmen und drei Filmgästen präsentiert das Festival dieses Jahr ein besonders reichhaltiges und vielfältiges Angebot, das neben zahlreichen aktuellen Filmen ein kleines Special zu „Italien 1968“ (Fokus: Frauenbewegung) und eine umfangreiche Hommage an Marco Tullio Giordana umfasst. Der Regisseur wird das Festival mit einem ausführlichen Foyer-Gespräch am Freitag, 30. November persönlich eröffnen.

Bitte beachten Sie, dass alle reservierten Karten (Filme, Gespräch) jeweils zwei Tage vor der Veranstaltung abgeholt werden müssen. Nicht abgeholte Tickets gehen am Vortag der Vorstellung ab 10 Uhr wieder in den freien Verkauf, ein kleines Restkarten-Kontingent ist an der Abendkasse erhältlich.

Für eine Übersicht mit Kurzbeschreibungen aller Filme scrollen Sie bitte auf dieser Seite nach unten – lassen Sie sich dabei nicht verwirren: Zuerst sind die Filme der Hommage an Giordana, dann das Italien-1968-Special und anschließend die neuen italienischen Filme aufgelistet, und nur jeweils innerhalb dieser Sektionen chronologisch nach Vorführterminen angeordnet.

Ausführliche Informationen zu allen Filmen, Gästen, Kooperationspartnern und Unterstützer/innen finden Sie außerdem im gedruckten Festivalkatalog und online unter: verso-sud.deutsches-filmmuseum.de

Auch dieses Jahr gibt es weitere Vorführungen im Filmforum Höchst, die unten jeweils neben den Filmen stehen, sowie zusätzlich zwei weitere nur in Höchst zu sehende Filme, die beide in Neapel spielen: NAPOLI VELATA von Ferzan Ozpetek (am Do. 6.12. um 18:30 Uhr und Sa. 8.12. um 20:30 Uhr) und FEMMINIELLI von Nino Pezzella, der am Do. 6.12. um 20:30 Uhr seinen Film persönlich im Filmforum Höchst vorstellt. Weitere Informationen unter www.filmforum-höchst.de

Facebook

.

I cento passi

© Youtube Cinefilo Moviebook

Print Friendly, PDF & Email