Ci spiace, ma questo articolo è disponibile soltanto in Tedesco. Per ragioni di convenienza del visitatore, il contenuto è mostrato sotto nella lingua alternativa. Puoi cliccare sul link per cambiare la lingua attiva.

IIC-colore-berlino LaCittaIdeale

 

COLORI DI MURANO. MODERNE GLASKUNST AUS ITALIEN
Ausstellung vom 14. Juli bis 23. Oktober 2016 im Bröhan-Museum, Berlin

Die kleine Inselgruppe Murano gilt seit Jahrhunderten als Inbegriff für außergewöhnliche Glaskreationen und Glasmacherkunst auf höchstem Niveau. Das Bröhan-Museum widmet sich mit der Ausstellung „Colori di Murano. Moderne Glaskunst aus Italien“ nicht nur dem außerordentlich großen Varianten-reichtum der venezianischen Glaskunst im 20. Jahrhundert, sondern gewährt auch Einblick in den Entwurfs- und Produktionsprozess der Objekte.

Die Geschichte Muranos ist wechselvoll und untrennbar mit der lokalen Glasherstellung verbunden. Aus Brandschutzgründen und um das Geheimnis der Glasherstellung zu bewahren, wurden die venezianischen Glasöfen 1295 auf die Laguneninsel verlegt. In der Folge konnte sich ein einzigartiger künstlerischer Kosmos entwickeln. Murano erlebte Blütezeiten und Phasen des Niedergangs. Im 18. Jahrhundert verloren die Manufakturen der Insel ihre Vormachtstellung an Glashütten nördlich der Alpen und konnten erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wieder international Fuß fassen. In diese Zeit fällt nicht nur die Gründung der ältesten noch heute existierenden Manufaktur der Fratelli Toso, sondern auch die Wiederentdeckung des „Vetro mosaico“, des sogenannten Murrinenglases, das nun zu einer nie gekannten Blüte geführt wurde.

Die Ausstellung präsentiert etwa 220 Glasobjekte, darunter frühe, seriell gefertigte Murrinengläser der Fratelli Toso, Vasen Fulvio Bianconis aus den 1950er Jahren und großformatige Studioglasobjekte wie Powells 1994 entstandene Vase „Tangerine Buns Smith“. Ermöglicht wird die Schau durch die herausragenden Bestände der Berliner Sammlung Holz. Lutz H. Holz ist es binnen zehn Jahren gelungen, eine Glassammlung von internationaler Bedeutung zusammenzutragen, zu der auch seltene Archivalien wie Entwurfszeichnungen und historische Fotografien gehören. Teile der Kollektion waren bereits in Venedig, Düsseldorf, Zürich und München zu sehen. Mit der Ausstellung im Bröhan-Museum wird die Sammlung Holz erstmals in ihrer Heimatstadt Berlin vorgestellt.

Parallel zur Ausstellung im Bröhan-Museum zeigt das Italienische Kulturinstitut Berlin die Schau „Glaskunst aus Murano. Meisterstücke aus der Sammlung Holz“ (15.7.-23.9.2016) mit weiteren Objekten aus der Sammlung.

 

COLORI DI MURANO. MODERNE GLASKUNST AUS ITALIEN
14. Juli bis 23. Oktober 2016
Kuratoren der Ausstellung: Dr. Anna Grosskopf, Steffen John

Bröhan-Museum, Schloßstr. 1, Berlin-Charlottenburg

Öffnungszeiten: Di–So von 10.00–18.00 Uhr und an allen Feiertagen
Eintritt: 8,- €, erm. 5,- €. Jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei.

GLASKUNSTAUS MURANO MEISTERSTÜCKE AUS DER SAMMLUNG HOLZ
15. Juli–23. September 2016

Italienisches Kulturinstitut Berlin, Hildebrandstr. 2, Berlin-Tiergarten
Ausstellungseröffnung: 14. Juli 2016, 19.00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo–Do 10.00–16.00 Uhr, Fr 10.00–14.00 Uhr
und während der Abendveranstaltungen. Eintritt frei

© Sammlung Holz, Berlin. Foto: Martin Adam, Berlin (Ausschnitt)

© Sammlung Holz, Berlin. Martin Adam, Berlin (Ausschnitt)

Es findet ein Rahmenprogramm statt. Weitere Informationen unter:
www.broehan-museum.de und www.iicberlino.esteri.it

Print Friendly, PDF & Email